Film „Ji bo Azadiyê – The end will be spectacular“

Der auf wahren Begebenheiten und Personen beruhende Film erzählt die Geschichte von Zilan, einer jungen kurdischen Frau, die auf den Spuren ihres getöteten Bruders in ihre Heimat Diyarbakir zurückkehrt. Plötzlich findet sie sich in gewaltvollen Gefechten mit der türkischen Polizei und Armee wieder. Eine Geschichte von Idealen, Kampf, Freundschaft, Verlusten und Aufopferung in einem hoffnungslos erscheinenden Konflikt.

The End Will Be Spectacular

The End Will Be Spectacular ist ein beispielloser Kriegsfilm über WiderstandskämpferInnen, deren Ziel es ist, die Belagerung der Altstadt von Diyarbakir, der Hochburg des kurdischen Widerstands, durch die türkische Armee zu brechen. Die 100 Tage dauernden Gefechte im Winter 2015/16 fordern zahlreiche Opfer und die historische Altstadt von Sur wird fast komplett zerstört. Einige der Überlebenden spielen mit in diesem Film unter der Regie von Ersin Çelik, Mitglied der Rojava Film Kommune.

Seit 2012 bauen KurdInnen in Rojava (Nordsyrien) ein staatenloses demokratisches Projekt auf, das auf lokaler Selbstverwaltung, Geschlechtergleichheit und Kommunalwirtschaft basiert. Die Rojava Film Kommune wurde 2015, mitten im Syrischen Bürgerkrieg gegründet. Ihr Ziel ist es, Filme zu drehen, die die Realität der Region widerspiegeln.

Der Regisseur Ersin Çelik, wird auch vor Ort sein und erzählen und Fragen beantworten.

DIENSTAG, 8.9. //  20Uhr // ARENA Cinemas SIHLCITY, (kalanderpatz 8, Zürich)

DONNERSTAG, 10.9. // 19.30 // PATHÉ FLON (rue du port-franc 16, lausanne)

SONNTAG, 13.9. // Basel

DONNERSTAG, 15.10 // Lugano

 

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.