Gemeinsam Kämpfen! Feministische Veranstaltungen zu Rojava

Am 25. November 2017, zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, startete in Deutschland die feministische Kampagne „Gemeinsam kämpfen – für Selbstbestimmung und Demokratische Autonomie“, die sich über ganz Europa ausbreiten soll. Die Kampagne verknüpft die aktuelle Lage der feministischen Bewegung(en) in Deutschland und Europa konkret mit ihrem internationalistischen Anspruch. Die kurdische Frauenbewegung beeindruckt durch ihre Zielstrebigkeit, ihren Mut, ihren hohen Organisierungsgrad sowie ihre umfassende Patriarchatsanalyse.

Wir möchten uns in dem dieser Veranstaltung mit dem Thema autonomer feministischer Organisierung und der Idee und dem Konzept der Selbstverteidigung widmen. Gemeinsam möchten wir dann über folgende Fragen diskutieren: Continue reading

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Gemeinsam Kämpfen! Feministische Veranstaltungen zu Rojava

Ganzer Mai: kurdische Filmreihe in Basel

Im neuen Kino Basel gibt es im Mai jeden Donnerstag und Freitag einen Film. Zu allen Filmen werden kurdische Häppchen serviert.
Continue reading

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Ganzer Mai: kurdische Filmreihe in Basel

Politwochenende zum 1. Mai in Zürich

Dieses Wochenende ist vom Freitag 20.4. bis Sonntag 2.4. auf der Kanzlei in Zürich das Politwochenende zum 1. Mai. Mit Beiträgen von Riza Altun (PKK), Inge Viett & Nekane Txapartegi, Infos zum Amazonstreik und zu Palästina. Es gibt Siebdruck und verschiedene Infopavillons zu Stadtentwicklung, der Celox Kampagne, YDG, u.v.m. Auch das Rojava-Komitee  wird mit einem Stand mit Büchern, Broschüren und Flugis vor Ort sein.  Eine gute Gelegenheit, sich über Rojava und die kurdische Bewegung zu informieren. Detailliertes Programm gibt es hier.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Politwochenende zum 1. Mai in Zürich

Rojava: Die aktuelle Kriegslage und ihre Bedeutung für längerfristige Perspektiven

In Echtzeit getwitterte Frontverläufe verstellen teils den Blick auf die darunter liegende Kriegslage. Wir wollen einen Schritt zurücktreten und mit Erst-Hand-Einschätzungen aus Rojava und Qandil versuchen zu verstehen, wie sich der Charakter des Krieges derzeit verändert. Entlang welcher strategischer Linien agiert die kurdische Freiheitsbewegung und was bedeutet der Übergang zur Guerilla-Strategie im besetzten Afrin? Und nicht zuletzt: Was bedeutet dies für die internationalistischen Kräfte in Europa?

Freitag 20. April, 19.00, Volkshaus Zürich

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Rojava: Die aktuelle Kriegslage und ihre Bedeutung für längerfristige Perspektiven

Protest gegen den Film Can Feda erfolgreich!

Das Schreiben und der Druck haben gewirkt: Der Kriegsfilm Can Feda wird ab heute Nachmittag nicht mehr im Kino Capitol Zürich gezeigt.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Protest gegen den Film Can Feda erfolgreich!

Montag, 16. April

Weder Putin noch Trump sollte in Syrien was zu sagen haben.Gespräch mit Nilüfer Koc. Über die türkische Besatzung in Afrin, die Achse Moskau–Ankara–Teheran und die Rolle der USA in Syrien

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Montag, 16. April

türkischer Kriegsfilm in Schweizer Kino

Can Feda läuft diese Tage im Kino Capitol Zürich. In dem türkischen Auftragsfilm werden türkische Soldaten gezeigt, die Kriegsverbrechen in Syrien begehen. In Nordsyrien sind hundertausende Menschen auf der Flucht vor dem türkischen Militär, tausende getötet.  Sie nennen das „gegen Terroristen kämpfen“ und ein „Plädoyer für den Frieden“ – es wird einem fast schlecht. Dagegen kann man was tun: in Bremen und Weil am Rhein in Deutschland wurde der Film wegen kritischen Nachfragen und Protesten aus dem Programm genommen.

Posted in General | Kommentare deaktiviert für türkischer Kriegsfilm in Schweizer Kino

Montag, 9. April

Am Samstag fand in Bern eine Demo zur Verteidigung von Afrin statt. Die Demo wurde von der Polizei mehrmals gewalttätig angegriffen. Die Demonstrant_innen reagierten besonnen und widerständig und erhoben ihre Stimme weiter für die Freiheit der Menschen – in Afrin wie in Bern. Communiqué zur Demo

Der Hungerstreik vor dem UNO Hauptgebäude in Genf wurde beendet. Seit dem 19. März waren 13 Personen im Hungerstreik, zum grossen Teil Abgeordnete der kurdischen Partei HDP im Exil. Sie wurden täglich von Menschen begleitet, die sich für einen oder mehrere Tage dem Hungerstreik anschlossen oder durch ihre Anwesenheit unterstützen. Die letzten 4 Tage hatte die kurdische Frauenbewegung übernommen.

„Das wichtige Ziel war, Europa und die Welt zu informieren, was in Afrin passiert. Die Medien und die Bevölkerung von Europa wissen jetzt viel über Afrin. Die Staaten vielleicht nicht, aber Menschen aus der Bevölkerung sind mit Afrin, sie unterstützen Afrin. Alle wissen jetzt, was in Afrin passiert. Deswegen haben wir den Hungerstreik beendet. Die Demos und die Proteste werden jetzt in anderen Farben weitergehen. Dass der Hungerstreik beendet wurde, heisst, nicht dass der Widerstand für Afrin in Europa beendet ist. Im Gegenteil, wir werden weitergehen mit anderen Formen und anderen Projekten.“

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Montag, 9. April

Freitag, 6. April

Die Türkei bombardiert – Rheinmetall profitiert. Aktion vom Mittwoch in Bern

Communique zur Razzia bei NAV-DEM in Hannover

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Freitag, 6. April

Donnerstag, 5. April

Besuch bei Rheinmetall in Zürich und Bern

„Werden das PKK-Verbot massenhaft unterlaufen“ Bei der Kreuzberger 1.Mai-Demo steht dieses Jahr die Solidarität mit der Kurdischen Bewegung im Mittelpunkt

Tourismus-Boykott in der Türkei

 

Posted in General | Kommentare deaktiviert für Donnerstag, 5. April