Demo: Stop Erdogans Krieg in Kurdistan!

Um Mitternacht haben türkische Kampfflugzeuge das Flüchtlingslager Mexmûr, die Medya-Verteidigungsgebiete und die Şengal-Region angegriffen. Der kurdische Europadachverband KCDK-E ruft zu weltweiten Protesten auf. Weltweit finden am 15. Juni um 17.00 Uhr Protestaktionen statt.

Demo in Zürich, heute Montag, 15. Juni um 17 Uhr am HB – wir laufen zum türkischen Konsulat!

Die Türkei hat unter dem Namen „Adlerklaue“ (türk. „Pençe-Kartal“) eine neue Besatzungsoffensive in Südkurdistan eingeleitet. Pünktlich um Mitternacht (23 Uhr mitteleuropäischer Zeit) starteten etwa 20 Kampfflugzeuge vom Militärflughafen Diyarbakir (kurd. Amed). Seitdem kommt es pausenlos zu Bombardierungen des Flüchtlingscamps Mexmûr (Machmur), das etwa 60 Kilometer südwestlich von Hewlêr (Erbil) liegt, den Guerillagebieten im Dreiländereck Türkei-Iran-Irak und der ezidischen Şengal-Region. In Serdeşt zerstörten Luftschläge bereits eine Krankenstation. Dort befindet sich zudem ein Flüchtlingslager mit Überlebenden des Genozids der Dschihadistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) vom August 2014.

Weitere Informationen:
https://anfdeutsch.com/aktuelles/kurdische-verbaende-rufen-zum-protest-auf-19786
https://anfdeutsch.com/kurdistan/tuerkei-startet-luftoffensive-auf-suedkurdistan-19782

This entry was posted in Bakur, Bashur, Internationalismus, Türkei. Bookmark the permalink.